Jugend Wohngruppe


Jugend Wohngruppe
Wilhelm-Busch-Weg
und Betreutes Wohnen

Unterstützung für Jugendliche und junge Erwachsene
mit psychischen Erkrankungen (§ 35 a SGB VIII)
Brücke Elmshorn e.V.
Wohngruppe Wilhelm-Busch-Weg
Wilhelm Busch-Weg 17
25335 Elmshorn
Telefon: 04121 / 649 823 (Fax: 649 826)
http://wohngruppe-wbw.de/

5

Der Wilhelm-Busch-Weg ist eine kleine, ruhige Straße, zentral und in der Nähe des Bahnhofs gelegen. In einem großzügigen Einzelhaus mit Garten befindet sich die Wohngruppe-Wilhelm-Busch-Weg.

In der Wohngruppe werden neun Jugendliche und junge Frauen mit psychischen Schwierigkeiten im Sinne von § 35a KJHG, betreut. Dahinter verbergen sich z.B. psychotische, depressive oder suizidale Krisen, Borderline-Syndrom, Zwangsneurosen, Bulimie oder Anorexie. Auch Jugendliche, die unter mehreren Problematiken leiden („Mehrfachdiagnosen“) gehören zu der Zielgruppe.

Es stehen für die Jugendlichen eigene (Einzel-) Zimmer sowie Gemeinschaftsräume zur Verfügung.

Die Jugendlichen werden Tag und Nacht (ab 23.00 gibt es eine Anwesenheitsbereitschaft) in einem familienähnlichen Umfeld betreut.

Betreutes Wohnen – die „ambulante Alternative“

Junge Menschen, die eine weniger intensive Betreuung, benötigen, können im Rahmen der „Flexiblen Betreuung“ aufsuchend betreut werden. Dies kann für einen bestimmten Zeitraum in einer nahe gelegenen trägereigenen Wohnung oder in einer eigenen Mietwohnung geschehen.

 

Das Programm „Meilensteine “bietet sehr übersichtlich Wegmarken für die Entwicklungsaufgaben und die Fortschritte der jungen Menschen.In einem verbindlichen Rahmen werden in intensiven Einzel- und Gruppengesprächen individuelle Ziele vereinbart, deren Ereichung überprüft und die folgende Schritte erarbeitet. Der Weg ist oft schwierig und z.T. mühevoll, aber die Meilensteine sind klar erkennbar.

Umwege und Neuanfänge werden akzeptiert, Fortschritte und das Erreichen von Etappenzielen angemessen gewürdigt.
Selbständigkeit3b Selbständigkeit und Integration


Unser Ziel ist es die Selbständigkeit und die gesellschaftliche Integration der Jugendlichen zu vergrößern. Entsprechend bilden der individuelle Umgang mit der Erkrankung und die Förderung der persönlichen Entwicklung die zentralen Schwerpunkte der Betreuung.

Unser Angebot dient

  • Der Förderung von Kompetenz (im sozialen, schulischen/beruflichen Bereich sowie hinsichtlich der Fähigkeit zur Tagesstrukturierung, Freizeitgestaltung und Konfliktbewältigung), von psychischer Stabilisierung, von Integration und von der Entwicklung realistischer Zukunftsperspektiven,
  • der Vorbeugung von Klinikaufenthalten (sofern möglich und sinnvoll), einer „psychiatrischen Entwicklung“ (Hospitalisierung) und Suizid,
  • der Entlastung der Betroffenen und der Angehörigen.

Die Aufnahme in die Wohngruppe ist z.B. sinnvoll

  • im Anschluss an einen stationären Aufenthalt in der Klinik,
  • für Jugendliche, die nach oder während einer psychischen Krise einige Zeit nicht in der Familie leben können
  • für Jugendliche, die noch nicht allein und selbständig leben können

Die Dauer des Aufenthaltes ist individuell unterschiedlich und von mehreren Faktoren abhängig (den Umständen, die zum Einzug führten, der Entwicklung innerhalb der Wohngruppe, dem Kostenträger u.ä.).

Das Betreuerteam kommt aus den Bereichen Sozialpädagogik, Erziehungswesen, Ergotherapie und Hauswirtschaft sowie andere Ausbildungen mit sozialpsychiatrischen und therapeutischen Qualifikationen

Bewältigung des Alltags – Training für Entwicklung, Selbständigkeit und Integration

Die Jugendlichen leben in einer Gruppe. Gemeinsam und mit der Unterstützung der Mitarbeiter wird der Alltag organisiert. Es gibt gemeinschaftliche und individuelle Aufgaben, die bewältigt werden müssen. Dabei gilt: „Soviel Unterstützung wie notwendig – sowenig Unterstützung wie möglich“. Jedem Jugendlichen steht ein Bezugsbetreuer zur Seite.

Die Schwerpunkte der pädagogisch/therapeutischen Gestaltung sind:

  • Gemeinsame Organisation und Gestaltung des Zusammenlebens in der Jugendwohngruppe
  • das Programm „Meilensteine“, ein konsequentes Entwicklungskonzept
  • schrittweise Verselbständigung, z.B. durch Trainingswohnen in einer benachbarten trägereigenen Wohnung
  • Krisenintervention bei Suizidalität und Dekompensation
  • Zusammenarbeit mit Psychiatern / Therapeuten
  • Unterstützung bei der schulischen und beruflichen Ausbildung

Weitere Auskunft bekommen Sie bei:

Christin Klaewer
Brücke Elmshorn e.V.
Wohngruppe Wilhelm-Busch-Weg
Wilhelm-Busch-Weg 17

04121 / 649 823
Fax: 04121 / 649 826
Email: wohngruppe@brueckeelmshorn.de

Sie sprechen russisch
Wilhelm-Busch-Weg – это небольшая, спокойная улочка, расположеная недалеко от центра, возле вокзала. В просторном доме с собственным садом находится общежитие Wilhelm-Busch-Weg, в котором достаточно места для девяти подростков и молодых людей с психологическими проблемами (социальное законодательство VIII, § 35а ). Под психологическими проблемами подразумеваются такие заболевания как психозы, депрессии, попытки ухода из жизни, нарушения личности и нервозы.

Sie sprechen türkisch
Gençlik Ev Grubu Wilhelm- Busch-WegWilhelm- Busch- Weg, istasyon yakınında ve merkez bir yerde bulunan küçük ve sakin bir sokaktır. Gençlik Ev Grubu Wilhelm- Busch-Weg, bahçeli ve büyükçe bir müstakil eve sahiptir. Gençlik Ev Grubu bünyesinde ruhsal sorunlu dokuz genç § 35a KJHG maddesi gereğince yardım görmektedir. Grubumuzu oluşturan gençler, psikoz, depresyon, intihar girişimi, borderline sendromo, bulumi ve anoreksi gibi teşhislere sahiptirler. Birden fazla hastalığı bulanan gençler de (birden fazla teşhis) grubumuza dahildir.

So finden Sie uns:

Vom Bahnhof kommend gehen Sie die Mühlenstraße bis zum Mühlendamm, dort links und an der nächsten Ampel rechts in die Kaltenweide. Der Wilhelm-Busch-Weg zweigt als erste Straße links von der Kaltenweide ab.

Von der Autobahn (A 23) kommend, fahren Sie an der Ausfahrt Elmshorn ab. Sie fahren Richtung Elmshorn. An der Esso Tankstelle biegen Sie rechts ab, Richtung Itzehoe. An der zweiten Ampel biegen Sie links in die Kaltenweide. Die fünfte Abzweigung auf der rechten Seite ist der Wilhelm-Busch-Weg.

Aus dem Norden, von der Autobahn (A 7) kommend, fahren Sie in Kaltenkirchen ab und folgen der Ausschilderung nach Elmshorn über Barmstedt. Sie gelangen direkt auf die Kaltenweide. Wenn Sie die alte B 5 überquert haben, ist der Wilhelm-Busch-Weg die fünfte Abzweigung auf der rechten Seite.

plan ost