Wir über uns


Die „Brücke Elmshorn“ ist ein eingetragener gemeinnütziger Verein mit mehr als 120 Mitgliedern. Ein großer Teil darunter sind Betroffene und Angehörige.

Die „Brücke Elmshorn“ ist ein Teil der gemeindennahen sozialpsychiatrischen Versorgung in Elmshorn und in der Region.

Sie berät und hilft bei der Lösung psychosozialer Probleme und leistet Unterstützung beim Leben mit psychischen Erkrankungen und deren Folgeerscheinung, bei der Sicherung der materiellen Lebensgrundlagen, bei Aufbau und Aufrechterhaltung sozialer Beziehungen und bei der Entwicklung realistischer Lebensperspektiven.

Der Verein ist trialogisch orientiert: Fachleute, Angehörige, interessierte Bürger und die Betroffenen selbst arbeiten zusammen, z.B. auch im Vorstand.

Ein wichtiges Ziel der „Brücke“ besteht darin, mögliche gegenseitige Vorurteile und Abwehrhaltungen psychisch erkrankter und nicht erkrankter Menschen abzubauen und die gegenseitige Kontaktaufnahme zu fördern.

Die Brücke Elmshorn ist Mitglied im Landesverband Schleswig-Holstein des Paritätischen (Deutscher Paritätischer Wohlfahrtsverband – DPWV).

Seit seiner Gründung am 19. März 1985 hat der Verein schrittweise Hilfen für psychisch erkrankte Erwachsene aufgebaut:

Begegnungsstätte – Tagesstätte -Ambulante Betreuung-

Arbeitstraining im Fahrradservice Freilauf

Seit November 1998 baut der Verein auch Angebote zur Unterstützung und Begleitung seelisch schwer verletzter Jugendlicher und junger Erwachsener und zur Hilfestellung für Familien mit psychisch erkankten Eltern auf:

Flexible Hilfen – Wohngruppe Wilhelm-Busch-Weg – Projekt Regenbogen.

Im Herbst 2003 wurde der Brückenhof Neue Straße in der Neuen Straße 7 bezogen. Dort befinden sich unter einem Dach die Beratungs- und Begegnungsstätte, der Ambulante Dienst und die Sozialpsychiatrische Tagesstätte und bieten – ergänzt durch weitere Projekte – individuell zugeschnittene Hilfen an.